Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem er überprüft wurde.
Ich behalte mir vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
3578 Einträge
Semiramis schrieb am 12. November 2019 um 18:34:
Ich bin begeistert. BR Alpha zeigte dieser Tage "Die Berufe des Herrn K" (Qualtinger) von 1970, also vor einem halben Jahrhundert - und da spielte unser "Adi" Philipp Sonntag mit in einer kleinen Rolle.
Genervt bin ich in der Wiederholung von Iffi, die zwar in München aufgewachsen ist, aber ständig zu ihrer Tochter "Mach hinne" sagt!
Mary 08 schrieb am 5. November 2019 um 16:47:
Iris sollte Lisa ein paar Tage zur Betreuung ihres Vaters einsetzen....er würde Alex anflehen, zurückzukommen! 😜😉
Chris Kaufmann schrieb am 5. November 2019 um 15:32:
An Alex Stelle hätte ich längst gestreikt und diesem egoistischen K .... n mit dem Heim gedroht. Der braucht einen Schuß vor den Bug, noch dazu, wo er alles getan hat, daß er keine neue Pflegestufe und keine Hilfe bekommt.
"Sunny" und Yannick sind die unnötigsten Leute in der Straße. Jetzt plötzlich will Sunny Vater sein. Kommt mir vor wie Tom Neuwirth = Conchita. Der will schon seit über einem Jahr nur wieder Mann sein, und die Medien lassen ihn nicht, schreiben weiter "sie, ihre und Sängerin".
Bei uns wurden wegen des Rauchverbots gerade auch die Sisha-Bars "geschlossen". Wieso haben wir in Wien 500????
Würde mich interessieren, ob die wirklich nur Apfelblätter rauchen. Jedenfalls ist Lisa wieder am kriminellen Trip - für eine Bestrafung wird es sich wieder nicht ausgehen.
MutterBeimersSpiegelei schrieb am 5. November 2019 um 14:38:
Hana Geissendörfer hat die LS wirklich "kaputt" gemacht!
Die Geschichten sind nur noch schlecht erzählt,kein Tiefgang, nichts überraschendes!

🙁
Philipp schrieb am 4. November 2019 um 16:12:
Es ist nur noch meine Sturheit, die mich bis zum Ende im kommenden März durchhalten lässt. Die beiden letzten Folgen waren an Langeweile und Nichts-Sagen kaum noch zu überbieten. Selbst mit einem Schlaganfall und den Folgen "gesegnet", kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Und auch der Rest wird immer lächerlicher und inhaltsloser. Aber ich halte bis zum Ende durch, wohl auch in der freudigen Erwartung, dass es nicht mehr besser wird und am Schluss viele Fragen offen bleiben werden ...
Benedikt schrieb am 3. November 2019 um 22:47:
Der Moment
wo du merkst,
dass es vielleicht besser ist,
wenn es vorbei ist,
dir aber auch klar wird,
dass es sich nicht so anfühlt
- schrecklich!

Oder vielleicht doch nicht?

Lisa - wieder mal das kriminelle intrigante Biest. Der Dad, ein lautes, egoistisches asshole, den wahrscheinlich nur ein 3. Apoplex stoppen kann. Hätte man sicherlich nicht gebraucht! Eine Pflegekraft, der selbst nicht mehr zu helfen ist. Die Flüchtlingsfrau, die doch noch ihr wahres Gesicht zeigt, zum Glück aber nicht mal mit dem Besen umgehen kann. Die lächerliche Peepshow-Tonne im Hof. Nach der heutigen Folge frage ich mich schon, wann der Boden des Abgrunds endlich erreicht ist? Hier wird einem der Abschied von Sonntag zu Sonntag immer leichter gemacht. Deadline in147 days! 😑
Elisa schrieb am 1. November 2019 um 11:36:
Ich hätte mir für Anna gewünscht, dass sie bei Wolf einzieht und endlich glücklich ist. Offenbar kommt es doch anderes. Klaus wird alles zerstören. Er ist total unsympathisch geworden. Der kann weg! Smilla wird von ihm nicht einmal erwähnt, sie ist seine Tochter, das Kind kann nichts dazu wie es entstanden ist. Mila hat ein Recht auf ihre Schwester und Smilla auf sie und ihren Papa. Statt dessen kümmert sich Klaus um dieses dämliche Hotel und will Wolf ruinieren. Der soll sich darum kümmern das seine Frau Bigamie macht und die Einwanderungsbehörde betrogen hat. Darüber kann er schreiben!
Hanno70 schrieb am 29. Oktober 2019 um 19:19:
Man liest immer wieder, wie wohl die Geschichten und einzelnen Episoden ausgehen werden. Nun es wird sicherlich kein der "echten" Lindenstraße gerecht werdendes Ende geben. Nehmen wir nur die "wichtigsten" der 41 aktiven Rollen, es wird nicht mal für jede Rolle überhaupt einen Abschluss geben und von keinem die Geschichte zu Ende erzählt werden. Wenn dies so gewollt wäre, hätte man viel früher damit anfangen müssen und nicht weiterhin dauernd irgendwelche neue Themen und Rollen plötzlich und unerwartet aus dem Hut zaubern, kurz anschneiden um sie dann wieder fallen zu lassen. Schade, dass man viele Darsteller-innen dann nicht mehr sehen wird. Traurig, dass man ein so großes Projekt letztendlich so erbärmlich sterben lässt. Gut, dass an entscheidender Stelle erkannt wurde, dass diese Produktion endgültig an ihre Grenzen gekommen ist. Manchmal verabschiedet man sich, ohne es zu merken...🎵
Marion schrieb am 28. Oktober 2019 um 17:38:
😱 Die Lindenstraße verliert in den letzten Wochen immer mehr ihr Gesicht. In acht Wochen hat das Ganze endlich ein Ende, für manchen vielleicht mit Schrecken, für andere ist es eine Erlösung! Die ganzen Geschichten sind nur noch abstrakt, naiv und völlig absurd. Nicht mal im Ansatz gibt es noch irgendwelche Bezüge zur Realität. Wir arbeiten wöchentlich mit Apoplex Patienten, da ist der Auftritt des William Brooks nach einem angeblichen zweiten Apoplex völlig unrealistisch und nur ein kindisches Kasperltheater. Ein Schlag ins Gesicht für alle Angehörigen eines echten Schlaganfall-Patienten. Wieder ein Beispiel für die Unfähigkeit dieser Hana Geißendörfer und ihrer Schreiberlinge! Die künstliche Slapsticknummer mit dem Adi und dem Lohmaier, wäre sogar für eine Soap zu blöd. Was kommt in den verbleibenden Wochen noch für ein Bockmist? Was mich nicht glücklich macht kann weg! 🐐
Chris Kaufmann schrieb am 21. Oktober 2019 um 23:39:
Heute wartete ich auf den Beginn einer Sendung und da war vorher irgendeine Serie, in der Franziska Brenner gerade heiraten wollte und im Brautkleid aber in einer Gondel oder Seilbahn steckenblieb …. bis zur nächsten Folge ….