1721. Anneliese (26.05.2019)

Anna hat den Kontakt zu Wolf Lohmaier abgebrochen und ihren Job gekündigt. Während sie bei Dr. Dressler putzt, trifft eine Nachricht von Wolf ein, der sie um ein Gespräch bittet. Anna weigert sich zuerst, lässt sich dann aber von Carsten überreden, sich zumindest Wolfs Sicht der Dinge anzuhören. Gibt es doch noch eine Chance für die beiden?

Von Lotti erfährt Helga, dass Lea sich seit einer Woche krankgemeldet hat. Sie ist erstaunt, dass sie davon nichts wusste. Als sie ihre Enkelin nicht erreicht, hilft nur Andys Zweitschlüssel von Leas Wohnung. Helga trifft Lea in einem ziemlich verstörten Zustand an und erfährt wenig später von ihrer schlimmen Diagnose.

Iris ist im Stress. Nach einem Schlaganfall ihres Vaters William waren er und Iris‘ Mutter Anneliese zwei Wochen in der Reha. Auf dem Rückweg schauen sie bei Iris in München vorbei. Die ist bestürzt, wie hilfsbedürftig ihr Vater ist. Kann er in Zukunft ohne Hilfe von außen zurechtkommen? Denn auch Anneliese macht einen erschöpften Eindruck …

Schauspieler/in Marie-Luise Marjan
Irene Fischer
Joris Gratwohl
Sarah Masuch
Andrea Spatzek
Anna-Sophia Claus
Buch Catrin Lüth
Kamera Krzysztof Hampel
Musik Jürgen Knieper
Regie Herwig Fischer

9 Gedanken zu „1721. Anneliese (26.05.2019)“

  1. Ich habe vielleicht schon gedacht das Lea eventuell HIV haben könnte, weil in einer der Vorschauen steht, sie bekäme eine beunruhigende Nachricht von einem Shnax Date! Wenn es sich z.B. um Darmkrebs handeln würde wie bei Ihrer Mutter würde das mit der Nachricht nicht passen, es sieht eher nach einer übertragbaren Krankheit aus!

    1. Eine beunruhigende Nachricht ist also immer gleich HIV? Mann was Spezialisten hier! Zum Glück kommt es anders, als in diesen Amateurprognosen beschrieben.

  2. Zieht Anna vielleicht doch noch mit ihrem neuen Lover zusammen?
    Statt dem Häuschen nun eine Villa im Grünen?
    Iris muss sich womöglich um ihre Eltern kümmern und zieht auch um….und wir dürfen nun raten, wer als letzte(r) das Licht ausmacht?
    Vielleicht kommt ja Else zurück und geistert dann in den Ruinen herum ;-)).

    Wie gedankenlos da immer herumge“Shnax“elt wird in der Straße….mal abgesehen, dass die ganz speziellen LS-Kondome wohl auch nicht viel nutzen…..das ist schon ein bissel zu viel.

  3. Eine beunruhigende Nachricht ist also immer gleich HIV? Mann was Spezialisten hier! Zum Glück kommt es anders, als in diesen Amateurprognosen beschrieben.

    1. Vermutungen sind ja nichts Schlechtes….auf der WDR-Seite wird etwa bei den Wochenschau-Bildern sogar zum ‚Spekulieren‘ aufgefordert.
      Egal, was Lea letzlich erfährt, wenn sie in dieser Geschichte die fällige Untersuchung zuerst wochenlang rauszögert und dann von einer ’schlimmen Diagnose‘ geschrieben wird, spielen die Autoren gezielt mit solchen ‚Vorahnungen’…..ist ja auch der Sinn dieser Vorschauen und der dazugehörigen Kommentar-Seiten ;-))).
      Und natürlich sind es „Amateur-Progosen“ !!!
      Was erwartet man denn bei einer Soap-Fan-Seite?
      Spezialisten :-))))) ?

  4. Soap-Fan-Seite – genau das! Mehr als eine Soap ist das auch nicht mehr. Egal was Lea wirklich hat: so wie es gekommen ist, ist es auch ruck-zuck wieder weg. Alle Themen kurz angeschnitten und abgehakt. In dieser Endphase auch verständlich, Hauptsache in die letzten Folgen noch ordentlich viel Problematik kurz reingepackt. Zusammenhänge interessieren schon lange nicht mehr – Soap eben!

      1. Warum sollte man dem Seegers ein schönes Ende bereiten? Wie man sieht, holt man für die letzten Folgen noch neue Figuren dazu. Bis zum Herbst wird das Ganze so verwirrend sein, dass man erleichtert ist, wenn die finale Klappe fällt. Hana like eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.