1685. Die Ruhe nach dem Sturm (02.09.2018)

vorherige Folge nächste Folge

„Lindenstraße“ ist eine Fernsehserie von Hans W. Geißendörfer. Die offizielle Internet-Homepage ist erreichbar unter
http://www.lindenstrasse.de

Die Materialien der Bild- und Text-Vorschau sind offizielle Pressematerialien des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Köln. Wer die Text-Vorschau per E-Mail immer direkt nach Veröffentlichung erhalten will, kann sich hier auf dieser Seite dazu anmelden.

Verzweifelt: Klaus (Moritz A. Sachs, l.), Anna (Irene Fischer) und Andy (Jo Bolling) machen sich im Wald auf die Suche nach dem verschollenen Hans und auch nach Helga.Verzweifelt: Klaus (Moritz A. Sachs, l.), Anna (Irene Fischer) und Andy (Jo Bolling) machen sich im Wald auf die Suche nach dem verschollenen Hans und auch nach Helga.

Helga (Marie-Luise Marjan) und ihr Ex-Mann Hans (Joachim Luger): Was ist ihnen zugestoßen?Helga (Marie-Luise Marjan) und ihr Ex-Mann Hans (Joachim Luger): Was ist ihnen zugestoßen?

Hat das Drama nun endlich ein Ende? Anna (Irene Fischer) und ihr geliebter Hans (Joachim Luger).

Hat das Drama nun endlich ein Ende? Anna (Irene Fischer) und ihr geliebter Hans (Joachim Luger).

Anna (Irene Fischer), ihr geliebter Hans (Joachim Luger) und Helga (Marie-Luise Marjan)Anna (Irene Fischer), ihr geliebter Hans (Joachim Luger) und Helga (Marie-Luise Marjan)

Ein weiteres spannendes Experiment erwartet die Fans der „Lindenstraße": Nach der Live-Folge anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums vor drei Jahren kommt es am Sonntag, dem 2. September 2018, in Köln zu einem einmaligen Zusammenspiel zwischen der ARD-Kultserie mit dem WDR Funkhausorchester. 52 Musikerinnen und Musiker werden die Filmmusik zu der Folge „Die Ruhe nach dem Sturm", die an diesem ersten Sonntag im September zur gewohnten „Lindenstraße"-Zeit um 18:50 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird, live im Großen Sendesaal des WDR im Funkhaus am Wallrafplatz einspielen. Die mit Spannung erwartete schicksalhafte Episode um Hans Beimer, Anna Ziegler und Helga Beimer können die Gäste im Saal auf einer großen Leinwand verfolgen. Gleichzeitig erleben sie das Orchester auf der Bühne hautnah. Und auch die Zuschauerinnen und Zuschauer zu Hause nehmen teil am Geschehen im Saal. Sie hören die zur Folge live gespielte Musik und sehen die MusikerInnen, die mehrmals parallel auf den Fernsehbildschirmen eingeblendet werden. - Die "Lindenstraße"-Schauspieler Irene Fischer, Joachim Hermann Luger und Moritz A. Sachs mit den WDR-Musikern Tomoharu Yoshida (Oboe), Laura Wiek (Violoncello) und Thorsten Blumberg (Schlagzeug)Ein weiteres spannendes Experiment erwartet die Fans der „Lindenstraße“: Nach der Live-Folge anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums vor drei Jahren kommt es am Sonntag, dem 2. September 2018, in Köln zu einem einmaligen Zusammenspiel zwischen der ARD-Kultserie mit dem WDR Funkhausorchester. 52 Musikerinnen und Musiker werden die Filmmusik zu der Folge „Die Ruhe nach dem Sturm“, die an diesem ersten Sonntag im September zur gewohnten „Lindenstraße“-Zeit um 18:50 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird, live im Großen Sendesaal des WDR im Funkhaus am Wallrafplatz einspielen. Die mit Spannung erwartete schicksalhafte Episode um Hans Beimer, Anna Ziegler und Helga Beimer können die Gäste im Saal auf einer großen Leinwand verfolgen. Gleichzeitig erleben sie das Orchester auf der Bühne hautnah. Und auch die Zuschauerinnen und Zuschauer zu Hause nehmen teil am Geschehen im Saal. Sie hören die zur Folge live gespielte Musik und sehen die MusikerInnen, die mehrmals parallel auf den Fernsehbildschirmen eingeblendet werden. – Die „Lindenstraße“-Schauspieler Irene Fischer, Joachim Hermann Luger und Moritz A. Sachs mit den WDR-Musikern Tomoharu Yoshida (Oboe), Laura Wiek (Violoncello) und Thorsten Blumberg (Schlagzeug)

vorherige Folge nächste Folge

8 Gedanken zu „1685. Die Ruhe nach dem Sturm (02.09.2018)“

  1. „Die Ruhe NACH dem Sturm“ – der Titel verrät schon ein wenig, zusammen mit den Bildern, auf welche Art „Hans Beimer“ die LS verlassen wird…..wenigstens wird es wohl nicht so dramatisch wie seinerzeit bei Erich.

  2. Ach Leute, die Inhaltsangabe tut ja schon weh. Übelste Junk-Soap. Meine jahrzehntelange Lieblingsserie entgleitet mir. Gestern habe ich nicht einmal zur richtigen Zeit daran gedacht und sogar das traditionell dazugehörige „Ich trage einen großen Namen“ davor vergessen.
    Frau Fischer, warum schreiben Sie keine Drehbücher mehr????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.