1704. Zukunftsperspektiven (27.01.2019)

vorherige Folge nächste Folge

„Lindenstraße“ ist eine Fernsehserie von Hans W. Geißendörfer. Die offizielle Internet-Homepage ist erreichbar unter
http://www.lindenstrasse.de

Die Materialien der Bild- und Text-Vorschau sind offizielle Pressematerialien des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Köln. Wer die Text-Vorschau per E-Mail immer direkt nach Veröffentlichung erhalten will, kann sich hier auf dieser Seite dazu anmelden.

Nina (Jacqueline Svilarov, r.) ist sprachlos: Sie ist schwanger! Etwa von dem Typen, mit dem Sie in letzter Zeit heiße Nächte verbracht hatte? Ärztin Iris Brooks (Sarah Masuch) freut sich für sie.Nina (Jacqueline Svilarov, r.) ist sprachlos: Sie ist schwanger! Etwa von dem Typen, mit dem Sie in letzter Zeit heiße Nächte verbracht hatte? Ärztin Iris Brooks (Sarah Masuch) freut sich für sie.

Um seinen Aufenthaltsstatus nicht zu gefährden, hat sich Jamal (Aaron Rufer) auf die Forderung von Dr. Dressler (Ludwig Haas, r.) eingelassen: Er hilft bei Dressler aus. Aber die Stimmung ist frostig.Um seinen Aufenthaltsstatus nicht zu gefährden, hat sich Jamal (Aaron Rufer) auf die Forderung von Dr. Dressler (Ludwig Haas, r.) eingelassen: Er hilft bei Dressler aus. Aber die Stimmung ist frostig.

Klaus (Moritz A. Sachs) ist nervös: Ihm steht ein entscheidendes Gespräch mit seinem Chef bevor. Hoffentlich wird Neyla (Dunja Dogmani) endlich bald fertig.Klaus (Moritz A. Sachs) ist nervös: Ihm steht ein entscheidendes Gespräch mit seinem Chef bevor. Hoffentlich wird Neyla (Dunja Dogmani) endlich bald fertig.

hier geht es zur Textvorschau: 1704. Zukunftsperspektiven (27.02.2019)

vorherige Folge nächste Folge

Ein Gedanke zu „1704. Zukunftsperspektiven (27.01.2019)“

  1. Was für ein wirrer Blödsinn wieder! Warum musste Klaus den Hund überfahren? Um ihn dann direkt an der Straße mit einer Sandkastenschaufel in einem Maulwurfshügel zu begraben. Und der Dressler – muss der alte Mann mit 85 Jahren noch so einen arroganten, selbstgefälligen Kotzbrocken spielen! Wenn so die nächsten Monate Lindenstraße aussehen, dann wird es doch höchste Zeit, dass in Bocklemünd die Stecker gezogen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.