Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem er überprüft wurde.
Ich behalte mir vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
3648 Einträge
Pisa schrieb am 5. Januar 2020 um 20:14:
@Chris: "Warum ...?" und "Früher ..." - könnten hier in jedem Eintrag vorkommen, ist doch eh alles egal und eine vernünftige Antwort wird man nicht bekommen, siehst du ja ... 😉
Hantz schrieb am 5. Januar 2020 um 17:06:
Tatsache ist: Die ARD zeigt heute im Rahmen der Sportschau von 18:45 - 19:30 Uhr einen Dokumentarfilm über das Doping im Gewichtheben. Anschließend folgt die Lindenstraße. Die Weihnachts- und Silvesterfolge wird erst heute gezeigt, weil heute der erste Sonntag nach Silvester ist. Wo bitte ist das Problem?
Mia schrieb am 5. Januar 2020 um 16:10:
Natürlich darf hier jeder schreiben und fragen was er will. Nur muss er dann auch die Antworten ertragen können. Nicht jeder Kommentar ist besonders sinnvoll. Das hat nichts mit Toleranz zu tun, sondern in erster Linie mit Intelligenz. Nun ja, zum Glück muss sich die ARD nicht rechtfertigen ob und wann sie was sendet.
😛
Chris Kaufmann schrieb am 5. Januar 2020 um 15:49:
@Mia
Ich darf hier schreiben und fragen, was ich will und muß mich von Ihnen nicht maßregeln lassen. Sie nehmen für sich ja auch in Anspruch, hier zu posten.
Ein bißchen mehr Toleranz wäre angebracht!
Und ja, es interessiert mich, warum die Sendung verschoben wird ohne aktuellem Anlaß … egal, ob es Ihnen paßt oder nicht.
Mia schrieb am 5. Januar 2020 um 13:57:
"Warum läuft heute die Serie erst um 19.30?" Was erwartet ihr eigentlich? Dass dir der Intendant der ARD hier eine Antwort gibt? Wen interessiert das noch? In 84 Tagen läuft die letzte Folge. Spätestens danach sind diese ganzen Kommentare eh überflüssig! Was jetzt noch kommt sind die restlichen Aufzeichnungen - nicht mehr und nicht weniger.
Chris Kaufmann schrieb am 5. Januar 2020 um 12:32:
Warum läuft heute die Serie erst um 19.30? Es gibt keinen aktuellen Grund, vorher eine Dokumentation über Doping. Früher wurde nur aus aktuellen Gründen verschoben, z.B. bei Wahlen oder wichtigen Sportereignissen. Die ARD verabschiedet sich seit langem mit immer neuen Schikanen.
Heute werden Weihnachten (schwarze Raben) und Silvester (Tanz) in Rückblenden behandelt. Gehörten Jahr für Jahr zeitnah dazu!
Valentin schrieb am 23. Dezember 2019 um 12:16:
Wer bitte ist Till Schweiger? Der nuschelnde Jo Zenker, für den die Folgen 220 bis 365 in der Lindenstraße zum Sprungbrett in seiner Karriere wurde? Sprechen kann der doch bis heute nicht richtig, aber im Nachhinein über die Lindenstraße abledern. Charakter hat man oder eben nicht....😠
Semiramis schrieb am 23. Dezember 2019 um 09:45:
Hat noch jemand auf ein spontanes Auftauchen von Jo-Till Zenker-Schweiger gewartet? Gerade geht durch die Medien, daß er seine Rolle in der Listra "absolut blöd" fand. Die Dialoge seien "nicht zu spielen", "die Bücher richtig schlecht" gewesen. "Die Schauspieler durften den Text nicht ändern, nicht einmal einen Konsonanten weglassen, kein Komma, nichts. Wir mußten es genau so sagen, wie es da stand. Das waren zwei Jahre, in denen ich nicht gern zur Arbeit gegangen bin" . Hat er seinen Text nicht gelernt und war er schlecht vorbereitet? Vielleicht ist das der Grund, daß er damals schlecht spielte - ich hätte nie gedacht, daß er als Schauspieler Karriere machen könnte.
Annemarie Wendl, Else Kling, durfte ihren bayrischen Text mundgerecht machen.
Chris Kaufmann schrieb am 22. Dezember 2019 um 12:13:
Daß die berechnende, sich um ihn nicht kümmernde IchbinseineTochterAngelina nicht alles kriegt, macht mich froh, waren ihr doch schon die Ausgaben für die Beerdigung zu viel. Gut, daß er seine Zurechnungsfähigkeit hat prüfen lassen. Der "Strippenzieher" hat also allen Erben für einige Millionen Aufgaben auferlegt. Problematisch ist, für Geld die Trennung von einem Lebensabschnittspartner zu fordern. Bei den anderen weiß man nicht so recht, was sie tun sollen. Was kriegt eigentlich Jack? Sie ist nicht einmal pflichtteilsberechtigt.
Herr Uecker hat tatsächlich um seinen Kollegen geweint, sehr sympathisch.
Euskirchen grüßt schrieb am 20. Dezember 2019 um 18:30:
An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit. An Tagen wie diesen wünscht man sich noch viel mehr Zeit.
Heute war der letzte Drehtag am Set. Die anschließende Weihnachtsfeier ist sicherlich nicht wie in anderen Jahren. Mit Wehmut schaut man jetzt zurück. Heute in genau 100 Tagen wird die letzte Folge Lindenstraße 1758 ausgestrahlt. Dann ist es nach 34 Jahren und 3 Monaten endgültig vorbei! Ohne die Qualität der Folgen in den vergangenen zweieinhalb Jahren bewerten zu wollen - darüber wurde sich bereits ausführlich ausgelassen, es wird einfach etwas fehlen! Die Lindenstraße war in erster Linie immer eine unterhaltsame Familienserie. Die einen haben sie gerne gemocht, manche sind auch nur ein Stück weit mitgegangen, andere haben sie nie gesehen. Menschen sind eben verschieden und haben unterschiedliche Ansichten und Vorstellungen. Die Schauspieler-innen und die Produktion hätten gerne noch weiter gemacht und die echten Fans haben bis jetzt nicht akzeptiert, dass es einfach so vorbei ist. Klar war es mit Hana qualitativ nicht mehr so, wie es noch unter dem "Chef" produziert wurde. Aber die Welt hat sich in 34 Jahren ziemlich verändert und damit auch die Serie. Es ist schon eine ganz große Leistung, ein solches Projekt über 3 Jahrzehnte am Laufen zu halten, mit allen Höhen und Tiefen. Da ist es einfach unverständlich, dass man beim Sender nicht mehr bereit war, weiterhin sonntags die 28 Minuten für ein Stück deutsches "Kulturgut" zur Verfügung zu stellen. Bei der ARD sollten sie froh sein, wenn im Schnitt noch 1,9 Millionen Zuschauer regelmäßig die Lindenstraße anschauen. Die Fernsehlandschaft wird sich in absehbarer Zeit verändern und es ist kaum vorstellbar, dass dann ARD und ZDF mit dieser Arroganz zu den Gewinnern zählen. Jetzt muss man sich, auch wenn es verdammt schwer fällt damit abfinden, dass es vorbei ist. Einige der Darsteller -innen wird man hoffentlich noch in anderen Produktionen sehen, manche aber vielleicht überhaupt nicht mehr. Das macht sehr traurig, weil die Lindenstraße mit ihren Bewohnern bei uns schon immer sonntags zum Ende der Woche ihren festen Platz hatte. Allen Akteuren wünsche ich für ihre private und berufliche Zukunft ganz viel Glück, Gesundheit, Erfolg, immer die richtigen Entscheidungen und alles erdenklich Gute. Ein ganz lieber Gruß geht natürlich an Anna Sophia, ❤ weil du etwas ganz Besonderes bist und mit Sicherheit deinen Weg gehen wirst! Ein weiterer Gruß und ein großes Dankeschön geht nach Ludwigsburg an Arne für seinen unermüdlichen Einsatz, die Gestaltung, die Geduld und Betreuung dieser Seite mit allem was dazu gehört.
Allen Frohe Weihnachten, 🎅 ein gesundes neues Jahr und noch 13 spannende Folgen Lindenstraße. Maach et joot...