Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem er überprüft wurde.
Ich behalte mir vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
3648 Einträge
Mary 08 schrieb am 9. Dezember 2019 um 14:20:
Sollte es wirklich zur "Wiedervereinigung" von Nina und Klaus kommen?
Dann bleibt nur eines: Beide haben nichts Besseres verdient. 😠😕👎
Christiane schrieb am 9. Dezember 2019 um 14:02:
Gut integriert und nicht aufdringlich der Besuch von Isolde und Bruno. Das war es aber auch schon! Tatsächlich zum Totlachen Ludwigs Vorbereitungen zu seinem Suizid. Den Gung zum Dank für jahrelange Treue und Hilfe zum Schluss aus der Türe gescheucht, Türe zu und ab geht die Lucy. Vorher sich noch beim Hofer entschuldigt, der ja dann auch noch wieder kommen muss. Absolut schwachsinnig: Die Chefin von einer einfachen Polizeibeamtin im Mutterschutz kommt am 2. Advent vorbei und braucht Hilfe gegen ein Nazi-Netzwerk bei der Münchner Polizei. Wollt ihr uns verarschen? Diese Geschichten sind doch nur noch krank! Gott sei Dank gehen in 111 Tagen endgültig die Lichter aus!
Chris Kaufmann schrieb am 5. Dezember 2019 um 14:44:
Aufgefallen ist mir der einkopierte Hintergrund bei der Fahrt durch "München". Jack paßte auch gar nicht im "Verkehr" auf! Ist die Begeisterung Helgas für William schon vorbei? Hat sie gemerkt, daß da doch höherer Pflegebedarf notwendig ist als Kaffeetrinken und Musikhören? Anna macht also wieder einmal Pralinen. Schon damals unfaßbar, daß Konditorlehrlinge 3 Jahre lernen, aber eine Putzfrau das so aus dem Ärmel schüttelt. Immer noch unklar, warum die Beizis nie genug Geld hatten. Ausgerechnet in Zeiten wie diesen nach Zypern fliegen???? Weil Anneliese Carsten erwähnt: ich weiß nicht, warum man dem Zuschauer seit Jahren diesen Verfall antut....
Jörg69 schrieb am 4. Dezember 2019 um 21:18:
Überwindung? - Schluss-Striche zieht man nicht mit Bleistift, sondern mit Edding! Was für ein mühsamer Weg bis zum erlösenden Ende - 116 days left! 😓
Santi schrieb am 4. Dezember 2019 um 19:30:
@Hallihallo
Danke für deine wahren warmen Worte. Die waren hier längst überfällig.
ANTJE schrieb am 3. Dezember 2019 um 21:13:
Antwort für ANNELIESE: Es kostet Dich "Überwindung", weiter die Serie anzusehen?? - Niemand zwingt Dich, daß Du Dir die LISTRA weiterhin "antust". ;-))
Anneliese schrieb am 1. Dezember 2019 um 23:08:
Was für ein grotesker Mist. Ein total schlecht umgesetzter "Motorradausflug" am Set: München in Bocklemünd! Der alte Zenker macht sich als faules "Modell" und Klorollen-Kasper zum Deppen. Tipp an Carsten Flöter: Aufhören solange man noch kann! Dem Doc. sind ganz plötzlich alle seine "Liebsten" abhanden gekommen. Dafür hatte sein Hirntumor heute Pause und sich nicht mehr bemerkbar gemacht! Alles in allem wieder ein Philip Neubauer Lachnummer! Ehrlich gesagt kostet es inzwischen bereits eine große Überwindung sich Sonntag für Sonntag diesen Schwachsinn anzusehen. Diese Folgen wären sogar für eine Billigsoap zu blöde! Da muss man sich fragen, ob sie noch einen finden, der wenigstens in 3 Wochen am Set das Licht ausschaltet?! 😱
Helga schrieb am 27. November 2019 um 09:23:
Das Herz weint, weil es zu lange gedauert hat. Seit ein paar Jahren schon wird die beste Serie im deutschen TV Richtung Müllkippe gefahren. Am 20.03.20 wird sie endlich draufgekippt. Manchmal ist Wut größer als Schmerz. Machs gut!
Hallihallo schrieb am 26. November 2019 um 20:08:
Man merkt, man kommt langsam zum Ende, zum Abschluss. Langjährige Charaktere nehmen Abschied. Dr. Dressler, aus der Serie nicht weg zu denken, bekommt sein dramatisches Ende. Ich finde das gut. Das passt. Das Abschiednehmen beginnt. Und ich hoffe, es ist für alle ein guter Abschied. Mag jeder hadern und meckern wie er will. Und die Serie mittlerweile vielleicht doof finden. Mir tut der Abschied nach wie vor leid. Ich schaue seit Folge 1. Denn das war eine wirklich einzigartige Serie. Die Werte vermitteln wollte. Manchmal vielleicht ein bisschen plump und einseitig. Aber dennoch immer mit Engagement. Und Überzeugung. So etwas wird es nicht so schnell wieder geben. Es hat sich alles verändert. Und es beginnt eine neue Zeit. Ob die wirklich besser ist? Wird sich zeigen. Das sonntägliche Abendritual wird bald vorbei sein. In einer sich rasant veränderlichen Zeit wird so etwas vielleicht sogar einmal fehlen. Mit diesen Worten verabschiede ich mich nun. Es ist Zeit zu gehen. Schade eigentlich. Es hat immer Spaß gemacht. Sonntag für Sonntag. Es wird mir fehlen. Bleibt wachsam und denkt immer über das nach, was man euch so sagt.
Semiramis schrieb am 26. November 2019 um 15:10:
Jack behandelt den Doc sehr liebevoll, hat ihn gleich zu einer ärztlichen Untersuchung mitgenommen.
Ich weiß nicht mehr, warum Frank samt Sohn nach der Wh- Folge gestern wieder weggeblieben ist ….
Etliche Listra-Schauspieler_innen findet man immer wieder in den 18.50 - Krimis. Gestern "Timo" - er spielte wie immer (Erinnerung an Rudolf Tyrolt "An dir war kein Falsch, du konntest dich nicht verstellen"). Nastja hatte kürzlich irgendwo eine Hauptrolle, auch sie bleibt Nastja. Adi ist in einer Hotelserie aktiv. Frau Beiner verkündet in einer Illustrierten, daß sie sich noch einmal verlieben will. Sie werden uns alle erhalten bleiben.